Gelungenes Jubiläumsturnier in Handorf

Nebelschwaden hängen in der Luft. Schemenhafte Umrisse sind zu erkennen. Kommen näher. Schließlich durchbricht eine Fohlenherde den Nebel. Dirigiert von Reitern mit Handpferden. Und dann – eine Elfe. Mit glockenklarer Stimme singt Laura Goblirsch „Somewhere over the rainbow“. So mystisch, wie die Jubiläumsshow bei den 25. Handorfer Islandpferdetagen begann, so spektakulär ging sie weiter. Die…